ARCHITEKTURFÜHRUNGEN

Freitag, 28. September 2018, 17:30 Uhr - 19 Uhr

ARCHITEKTUR PUR, VERÄNDERT!

DIALOGISCHER RUNDGANG

DURCH DAS NEUE GEBÄUDE IN DEN GRUBEN.

MIT ROLAND HOFER, ARCHITEKT, ERNST SCHULER, BAUHERR UND CHRISTIAN WÄCKERLIN, KUNST- UND ARCHITEKTURVERMITTLER

Seit Jahren wird auch in Schaffhausen um eine Siedlungsentwicklung nach innen gerungen. Dabei fallen bei Bauvorhaben die Entscheidungen immer häufiger zu Gunsten von Ersatzneubauten.

Am Grubenstieg in Schaffhausen ist dieses Jahr ein kleines Haus durch ein Mehrfamilienhaus mit aussergewöhnlicher Architektur ersetzt worden.

 

Das Betongebäude erscheint pur und ergänzt das dicht bebaute Quartier städtebaulich schlüssig.

 

Die Besichtigung vor Ort thematisiert auch eine mögliche Strategie, wie auf eine zukünftige Verdichtung und Ausnützungserhöhung reagiert werden kann.

 

 

  

Einladung zur Führung und Besichtigung vor Ort.

 

Freitag, 28. September 2018,

Treff: 17:30 Uhr

vor dem Eingang

Grubenstieg 14, Schaffhausen

VOR ORT
















Fotos: Mirjam Candan

7. September 2018

ARCHITEKTUR PUR, INSPIRIERT!

DIALOGISCHER RUNDGANG MIT CHRISTIAN WÄCKERLIN, KUNST- UND ARCHITEKTURVERMITTLER DURCH ZWEI GESCHOSSE DES KAMMGARN-WESTFLÜGELS IN SCHAFFHAUSEN.

 

Seit Jahren wird über eine Neunutzung für den Kammgarn-Westflügel gerungen. Das Gebäude ist bis auf Weiteres auch ohne die bisherige Betrieblichkeit im öffentlichen Kontext der Stadt klar präsent und räumlich vernetzt. Die grosszügige Raumstruktur der heute funktionslosen Architektur kann im Moment einzigartig pur erlebt werden.

 

Dieser zwischenzeitlich begrenzte Zustand fördert die Möglichkeiten einer persönlichen Aneignung.

 

Aneignung entsteht immer dann, wenn ein Akteur einem Ort seine Bedeutung gibt. 

 

Auf dem Rundgang vermittle ich Ihnen Beispiele, wie mich die Räume der

Kammgarn West über Jahre, verschiedenartigst inspiriert haben. 

 

 

Einladung zur Führung und Diskussion vor Ort.

 

Freitag, 7. September 2018

Treff: 18 Uhr 

Kammgarn West-Flügel, vor dem Eingang

Baumgartenstrasse 23, Schaffhausen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

28. Juni 2017

BRAUCHEN BAUMHÄUSER EINE BAUBEWILLIGUNG?

BÖTE EINE WALDSTADT LEBENSQUALITÄT?

DIE RESULTATE EINES WORKSHOPS ZEIGEN: WAS, MÖGLICH IST, WENN ALLES MÖGLICH WÄRE?

 

Vier Baumhäuser die als Resultat eines Workshops des Schulhauses Gräfler Anfangs Juni entstanden sind, können nun kurzfristig, ein Tag vor dem Rückbau im Rahmen einer URBANSURPRISE Führung und Diskussion vor Ort erlebt werden.

 

Die temporären Raumstrukturen welche durch 22 Schülerinnen und Schüler mit Begleitung ihrer Lehrer in vier Tagen konstruiert wurden, zeigen die Suche nach Lebensqualität und Freiheit, die es seit Henry David Thoreau’s "Hüttenleben im Walde“ so wohl nicht mehr gegeben hat.

Dieses Raumerlebnis ist einzigartig und nur temporär während dieser Führung möglich.

 

 

Einladung zur Führung und Diskussion vor Ort.

Mittwoch, 28. Juni 2017 

Treff: 19:30 Uhr Parkplatz Pantli

Wichtig: Da der Ort nicht bekannt gegeben werden darf, gehen wir vom Treff aus zu Fuss gemeinsam zu den Baumhäusern.